Diese Seite drucken

Gymnasialzweig

Peter Seidl, GymnasialzweigleiterUnsere Aufgaben

Die Gustav-Heinemann-Schule in Hofgeismar bietet mit dem grundständigen Gymnasialzweig eine vollständige gymnasiale Bildung für die Jahrgangsstufen 5 bis 10 an. Grundsätzlich entsprechen Arbeitsweise und Zielsetzung unseres Unterrichts den im Hessischen Schulgesetz formulierten Inhalten des Gymnasiums.

Unser Gymnasialzweig vermittelt seinen Schülerinnen und Schülern eine breite und vertiefte Allgemeinbildung und legt durch Förderung von Fertigkeiten, der Vermittlung von Lernkompetenzen und Schlüsselqualifikationen den Grundstein, auf dem ein späterer erfolgreicher Besuch der gymnasialen Oberstufe gelingen kann. Dabei legen wir in unserer pädagogischen Arbeit neben einer umfangreichen Wissensvermittlung Wert auf die Hinführung zum selbständigen Lernen.

Unser Angebot

Der Gymnasialzweig ist der größte Zweig unserer Schule. Er umfasst zur Zeit über 400 Schülerinnen und Schüler, die in 15 Klassen unterrichtet werden. In jeder gymnasialen Jahrgangsstufe gibt es drei Klassen, was in der Regel ein Arbeiten in einer angenehmen Klassengröße ermöglicht. Aktuell werden in dem Eingangsjahrgang 66 Schülerinnen und Schüler unterrichtet. Diese Schülerinnen und Schüler haben 30 oder – wenn sie einen musikalischen oder sportlichen Schwerpunkt gewählt haben - 31 Wochenunterrichtsstunden. Als erste Fremdsprache lernen sie Englisch. In der Jahrgangsstufe 7 können sie dann zwischen Französisch oder Spanisch oder Latein als zweiter Fremdsprache wählen. In der Jahrgangsstufe 9 haben unsere Schülerinnen und Schüler im Wahlpflichtunterricht die Auswahl zwischen Informatik- , Spanisch-  oder NaWi-Unterricht. Neben den vom Lehrplan vorgegebenen Pflichtfächern haben sie in allen Jahrgangsstufen die Möglichkeit, freiwillig  - im Rahmen unserer Ganztagsangebote – an interessanten Arbeitsgemeinschaften teilzunehmen und das schulische Leben mitzugestalten. Besonders leistungsstarke Kinder fordern wir durch unsere Angebote im Rahmen der Begabtenförderung heraus.

Unsere Verbündeten

In enger Absprache mit den mit uns verbundenen Grundschulen nehmen wir die Kinder in die gymnasiale Jahrgangsstufe 5 auf. Wir begleiten unsere Schülerinnen und Schüler bis zur Jahrgangsstufe 10. Anschließend gehen sie zu einer weiterführenden Schule der Sekundarstufe II oder in die Berufswelt. Die meisten Schüler wechseln zur Albert-Schweitzer-Schule in Hofgeismar. Mit ihr bilden wir zusammen mit den Gesamtschulen in Immenhausen, Grebenstein und Bad Karlshafen einen Schulverbund, in dem enge personelle und unterrichtsinhaltliche Verbindungen unterhalten werden. Daneben wird auch eine enge Kooperation mit unserer Förderstufe und unserem Realschulzweig gepflegt. Diese Zusammenarbeit mehrerer Schulzweige unter einem Dach ermöglicht es, dass bei einem guten Notenbild auch noch nach dem 5. Schuljahr ein Wechsel aus der Förderstufe oder aus dem Realschulzweig in den Gymnasialzweig möglich ist. Andererseits kommt es manchmal vor, dass das erwartete gymnasiale Leistungsbild nicht erreicht wird und eine Umorientierung nötig wird. Umsetzungen können dann ohne große Komplikationen und unter Beibehaltung des schulischen Umfeldes erfolgen.

Unser Selbstverständnis

Der Gymnasialzweig hat wie die anderen Zweige sein eigenes leistungsorientiertes Profil und ermöglicht optimale persönliche Entfaltung bei Einbindung in ein umfassendes soziales Umfeld. Wesentliche Aufgabe ist die individuelle Förderung und die Entwicklung der vorhandenen Begabungen und Fähigkeiten als Vorbereitung auf ein emanzipiertes, sinnerfülltes Leben, zu dem auch die Übernahme von Verantwortung in der Gesellschaft gehört.
Uns liegt die besondere Förderung all unserer Schülerinnen und Schüler am Herzen!

Peter Seidl, Gymnasialzweigleiter

 

Gelesen 12455 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 27 September 2017 16:21